„Persuasion“ (Überredung) – Die Filme

avatar
Lara Studer
avatar
Britt-Marie

Seufzt ihr schwer, weil wir uns dem Ende des Hauptwerkes von Jane Austen nähern? Das müsst ihr nicht, denn wir werden auf jeden Fall auch nach dieser Folge noch lange weitermachen! In dieser Folge besprechen wir aber noch die zwei „Persuasion“- („Überredung“-) Filme, einmal von 1995 und einmal von 2007.

Persuasion (1995)
Verführung (2007)

Während Britt-Marie die 1995er-Verfilmung liebt und der 2007er-Verfilmung das Ende einfach nicht vergeben kann, aber dennoch nicht Nein sagt zu Rupert Penry-Jones, findet Lara, dass Jane Austen-Verfilmungen gerne mal mutiger gemacht werden können, wenn sie denn zum Gesamtkonzept passen. Aber hört selbst…

Das nächste Mal werden dann die Fragmente „The Watsons“ und „Sanditon“ besprochen. Die Folge erscheint dann voraussichtlich im Juli 2021.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Intro and Outro Song “Beauty” by Spectacular Sound
Beauty by Spectacular Sound Productions is licensed under a Attribution-ShareAlike License.

By a Lady ist ein Mitglied des DBPDW-Netzwerk.

Ein Gedanke zu „„Persuasion“ (Überredung) – Die Filme

  1. Hallo ihr beiden,

    nachdem ich die Folge beim Erscheinen unterwegs hörte, wiederholte ich heute noch einmal in Ruhe. 🙂
    Wie immer eine sehr schöne Folge, herzlichen Dank für eure tollen Besprechungen und meinen Glückwunsch zum Erreichen des Meilensteins.

    Die 95er-Verfilmung ist meine liebste von Persuasion. Ich mag immer Nähe zum Buch und hier auch sehr wie hochwertig und achtsam die Produktion war.
    In das ältere Kammerspiel hatte ich einmal reingeschaut, anders als bei anderen Adaptionen dieser Zeit hatte es mich bisher noch nicht sehr angezogen.
    Immer wenn ich die 2007er Verfilmung sehe bin ich überrascht wie gut sie mir zunächst gefällt, wie gut Rupert Penry-Jones spielt, wenn er auch nicht wirklich in die Rolle passt für mich, mir geht bisher niemand über Ciarán Hinds. 🙂 Aber am Ende gehe ich unzufrieden aus dem 2007er Film, sie übertreiben es für mich leider zu doll und besonders das Ende finde ich schlecht gemacht.

    Zum Thema, wie man es heute vielleicht „realistischer“ anlegen kann und dass man dennoch gerne zusieht ohne deprimiert zu werden: Kennt ihr den Film „Last Christmas“ mit Emilia Clarke, Emma Thompson, Michelle Yeoh…? Wenn nicht, empfehle ich sehr euch NICHT zu spoilen und den Film ohne vorab Infos zu schauen. =)

    Lieben Dank und Gruß
    TaoTao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.