Persuasion (Netflix-Film 2022)

avatar
Lara Studer
avatar
Britt-Marie

In dieser Folge besprechen Lara und Britt-Marie die neue Verfilmung von „Persuasion“ („Überredung“), die der Streamingdienst Netflix für seine Plattform produziert hat. Als bekannt wurde, dass Britt-Maries Lieblingsroman von Jane Austen ein weiteres Mal verfilmt werden sollte, freute sie sich enorm. Zugleich war die Frage groß, ob Netflix die hohen Erwartungen aller Janeites erfüllen kann. Insbesondere da geplant war, die Handlung um einige Jahrzehnte in die Zukunft zu verlegen.

Ob die Adaption mit Dakota Johnson als Anne, Cosmo Jarvis als Wentworth, Richard E. Grant als Sir Walter Elliot und Henry Golding als Mr. Elliot gelungen ist und/oder welche Kritikpunkte Lara und Britt-Marie an der neuesten Adaption haben, erfahrt Ihr hier in „By a Lady“. Viel Spaß beim Hören!

Shownotes:

Die nächste Folge erscheint voraussichtlich Oktober 2022. Das DbPdW-Netzwerk, in dem wir Mitglied sind, veranstaltet einen Themenmonat und wir sind dabei! Was genau Euch erwartet, ist aber noch eine Überraschung!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Intro and Outro Song “Beauty” by Spectacular Sound
Beauty by Spectacular Sound Productions is licensed under a Attribution-ShareAlike License.

By a Lady ist ein Mitglied des DBPDW-Netzwerk.

2 Gedanken zu „Persuasion (Netflix-Film 2022)

  1. Hallo ihr beiden,

    herzlichen Glückwunsch zum Dreijährigen! Wow, hätte ich nicht gedacht, dass es nun schon drei Jahre sind. Vielen Dank für euren tollen Podcast. 🙂

    Uiuiui, was eine Version, ich kann es kaum Verfilmung nennen bei so vielen Änderungen erkenne ich die Geschichte fast nicht, aber Anne Elliot definitiv nicht wieder. Ich hab tatsächlich auch beim 2. Versuch wieder abgebrochen, auch nach zusätzlichem Skippen blieb mein Eindruck unverändert. Mir tut es zu sehr weh. Diese Verfilmung ist inkonsequent in ihrem Veränderung und Verdrehen, finde es ehrlich gesagt nur dummdreist.
    Dann schaute ich mir nochmal die Verfilmung von 95 an.

    Danke für die vielen Tipps. Herzliche Grüße, Tanja

    1. Danke! Die drei Jahre haben uns auch irgednwie überrascht. *lol*
      Wir freuen uns, dass du als treue Hörerin immer noch dabei bist und dir die Folgen Spaß machen.

      Wir können beide nachvollziehen, warum du dich mit dieser Version so schwer tust. Es ist alles mögliche, aber unsere geliebte Austenheldin Anne Elliot ist es nicht! Aber wir sind offensichtlich nicht allein mit dieser Meinung. Ich hab einige Bewertungen gelesen, in denen es genau so war. Wenn ich daran denke, dass dieser Film für viele der Ersteindruck von Austen ist, dann kann ich es ihnen noch nicht Mal übel nehmen, wenn sie sich dazu entscheiden, keine weiteren Werke von ihr zu lesen/sehen/hören. Das ist es, was mich am meisten dabei ärgert, weil dieser Film überhaupt nicht das repräsentiert, was ich an Austen so liebe. Und gerade durch Netflix als Streamingplattform hat das nun eine Reichweite, die es ehrlich gesagt so gar nicht verdient hat. Warum waren eigentlich noch nie die 1995er-Serienadaption von Stolz und Vorurteil oder die beiden früheren Filme von Überredung auf Netflix? Es gibt ja auch andere Serien von BBC und ITV in deren Katalog. Hm…
      Ich seh schon… wir trösten uns einfach mit unseren Lieblingsverfilmungen und wenn alle Stricke reißen, dem Buch.
      Danke für deinen Kommentar! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.