Nullnummer

avatar Lara Studer
avatar Britt-Marie

Erstmal: Wir – das sind Britt-Marie und Lara – begrüßen Euch ganz herzlich bei unserem neuen Podcast “By a Lady”!
Wir sind der erste deutschsprachige Jane Austen- Podcast, ein Podcast der sich um die Romane wie auch die Verfilmungen von Jane Austens Werken dreht. Wir sind also Literatur- und Film-Podcast in einem und auf jeden Fall überzeugte Janeites – also Anhängerinnen von Jane Austens Geschichten.
Manchen mag Jane Austen durch ihr populärstes Werk “Stolz und Vorurteil” bekannt sein, manche*r wird sich jetzt denken “Austin ist doch eine Stadt in Texas…” – dieser Podcast ist für beide Zielgruppen gedacht und natürlich auch für die eingefleischten Janeites wie es auch die Moderatorinnen sind.

In dieser Folge besprechen wir erstmal, um was es in diesem Podcast gehen wird, wie Britt-Marie und Lara zu der Welt der Jane Austen kamen und was sie vor allem auch dort hielt und überhaupt… Was hat denn diese Jane Austen wirklich geschrieben?

Feedback gerne als Kommentar unter diesem Beitrag, an @ByaLady1 auf Twitter oder per E-Mail an: info@by-a-lady.de

Die nächste Folge “Lady Susan” erscheint am 19. August 2019.
Wir wollen versuchen, euch alle drei Wochen eine neue Folge zu liefern.


______________________________________________________________________________
Intro and Outro Song “Beauty” by Spectacular Sound
Beauty by Spectacular Sound Productions is licensed under a Attribution-ShareAlike License.

2 Gedanken zu „Nullnummer

  1. Hallo ihr beiden,

    wie schön, eine tolle Podcast-Idee! Ich, Jg. 81, kam 2002 über eine Freundin zur 95er-Miniserie, dann verschlang ich „Stolz und Vorurteil“ in einer insel-Ausgabe illustriert von Hugh Thomson, die ich sehr mag. Alles andere folgte, also die Romane/ Fragmente welche hier in Englisch, teils unterschiedlichen Übersetzungen ins Deutsche (definitiv präferierte Lesesprache) stehen. Die Jugendwerke hab ich auch hier, allerdings fast unangetastet, das folgt noch… Aber natürlich auch die Verfilmungen, die auf DVD erhältlichen fast alle, auch die Metas. Ich glaube da habe ich nur beim 80iger-Mansfield-Park-Kammerspiel (ich sah den Trailer…) und der US-40iger-Jahre-„Stolz und Vorurteil“-Möchtegernversion ausgesetzt. Ja, ich sah sie einmal im TV, diese Verfilmung hat was, nämlich tolle und womöglich falsch besetzte Schauspieler, aber so richtig grausam ist die Inszenierung. Die Amis haben es einfach nicht verstanden!

    Ich kann das veränderte Erleben der Bücher und Mitgehen mit den Hauptcharakteren gut verstehen. Anfangs konnte ich auch wenig mit Anne Elliot anfangen, was sich in der letzten Dekade stark geändert hat.
    Werdegang und Präferenzen sind wie bei dir, Britt-Marie. Wobei ich Lady Susan gerne las und gespannt bin, was ihr in der ersten Folge dazu sagt. Ich musste mir damals ein kleines Soziogramm schreiben, um die Leute zu sortieren, aber ich genoss „Lady Susan“ sehr. Die Verfilmung kam, wenn auch toll gemacht und besetzt, an den Kniff den es beim Lesen hat, leider nicht ran – finde ich.

    Und ja, ich habe auch schon isolierte Handlungsstränge geschaut. Manchmal möchte ich mich auf einen Aspekt oder eine Frage konzentrieren und dann spule ich ansonsten eben vor. 😉

    Habt ihr schon gehört, der hr produziert derzeit Hörspiele, angeblich sollen alle Bücher drankommen, bislang gab es „Northanger Abbey“, nur die Stimme von Miss Morland hätte ich mir etwas anders gewünscht, aber echt hörenswert. Ich liebe eh Radiohörspiele, bzw. als Kassettenkind alles Hörgut.

    Dann freue ich mich auf eure Folgen, die geplante Reihenfolge finde ich großartig.

    Yours, &c. 😉
    Tanja aka TaoTao

    1. Hallo liebe Tao Tao,

      unser erster Kommentar – HURRA!

      Wir freuen uns, dass du so viel Spaß hattest mit unserer Nullnummer. Uns macht das Projekt richtig Freude und wenn das bei Dir auch so ankommt, um so besser.

      Ein Teil der Jugendwerke und Fragmente haben wir auch noch nicht gelesen. Vielleicht können wir das ja dann gemeinsam für den Podcast machen.

      Wir sind gerade dabei SuS zu besprechen. Die 40er-Jahre-Version kommt da sicher nochmal zur Sprache. *gg*

      Danke für den Tipp! Über die Hörspiele freu ich (Britt-Marie) mich ganz besonders, denn ich bin auch so ein Kassettenkind. Das Northanger Abbey-Hörspiel hatten wir auch in unserem Twitter-Account verlinkt. Da lohnt es sich also auf jeden Fall vorbeizuschauen, falls du auf Twitter unterwegs sein solltest.

      Bis bald und wir hören uns in den kommenden Folgen! ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.