Mansfield Park (Filme 1999 + 2007)

avatar
Lara Studer
avatar
Britt-Marie

Mit den beiden Verfilmungen von „Mansfield Park“ kommen wir zum Schluss des umstrittesten Romans von Jane Austen. Ob die Filme von 1999 und 2007 Lara und Britt-Marie überzeugen konnten, erfahrt Ihr in der aktuellen Folge.

Nebenbei geht die Diskussion auch um den klassischen Trope „from friends to lovers“, die Kostüme und Ausschnittweite der Hauptfiguren und ob die lesbischen Untertöne in der Beziehung zwischen Fanny Price und Mary Crawford nur Wunschdenken sind oder doch eine legitime Interpretation darstellen. und warum, bitteschön, nennen sie sich eigentlich immer alle bei kompletten Namen?

Shownotes:

In der nächsten Folge diskutieren wir Jane Austens Roman „Überredung“ („Persuasion“).

Und vielleicht bekommt ihr zu Weihnachten auch noch eine kleine Überraschung. 😉

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Intro and Outro Song “Beauty” by Spectacular Sound
Beauty by Spectacular Sound Productions is licensed under a Attribution-ShareAlike License.

By a Lady ist ein Mitglied des DBPDW-Netzwerk.

5 Gedanken zu „Mansfield Park (Filme 1999 + 2007)

  1. Danke für noch eine tolle Episode! Ich habe das Hörbuch (auf Deutsch…) heruntergeladen und versuche auch das Buch auf Deutsch zu lesen. Es geht ganz gut, aber wahrscheinlich nur weil ich es schon so oft auf Englisch gelesen habe.

    Die Frage ist: wird das Lesen von Jane Austen auf Deutsch eine einen Einfluss auf mein Deutsch haben?

    Bis zur nächsten Episode!
    (habe meinen Namen geändert von amerikanskan zu „Was würde Jane Austen sagen?“)

    1. „Doch zwischen William andFanny bstand dieses Gefühl noch in seiner ganzen Jungendfrische, durch keinerlei widrige Einflüsse verletzt, durch keine anderweitig Neigung beinträchtigt; Zeit und Entfernung hatten es nur zu stärken vermocht.“

      Jajaja, wir reden auf jeden Fall noch so, husthusthust 😉
      Tatsächlich sind die deutschen Übersetzungen sprachlich noch sehr an der gängigen Sprache heute dran, wenn auch stark verliterarisiert. (= eine Sprache, die dann eher literarisch als im täglichen Umgang genutzt wird.)

      Aber ich glaube Austen kann nie schaden 🙂

      Liebe Grüße
      Lara

  2. Hallo ihr Lieben,
    habe mir die drei Verfilmungen für über Weihnachten und danach rausgelegt und melde mich ggf. nochmal, aber schon mal vorab ein Tipp – vielleicht gibt’s ein Lückchen zum Gucken: In „Ernst sein ist alles“ (2002) sieht man Frances O’Connor als Gwendolen Fairfax. Ich mag die Verfilmung sehr. =D
    Schönen 3. Advent ✨🕯🕯🕯🎄✨
    LG
    TaoTao

    1. Alle 3?! oO
      Danke für den Tipp. Ich kenne diese Verfilmung von „Ernst sein ist alles“, habe sie aber seit Jahren nicht mehr gesehen. Ist hiermit auf die „Muss ich schauen“-Liste gepackt. ^^

Schreibe einen Kommentar zu Britt-Marie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.